Druckschalter Hauswasserwerk

Der Druckschalter ist im Hauswasserwerk die Steuerungs- und Regelungseinheit. Wenn im Hauswassersystem eine Leitung geöffnet wird, fördert das Hauswasserwerk zunächst das Wasser, das im Druckbehälter vorgehalten wird. Wenn dieses Wasser aufgebraucht ist, fährt die Pumpe an und und fördert neues Wasser aus dem Speicher oder Brunnen. Der Druckschalter passt den richtigen Moment ab, bei dem die Pumpe des Hauswasserwerkes anspringen muss. Fällt der Druck in der Druckleitung unter einen fest definierten Wert, erhält das HWW das Signal anzuschalten und liefert das Wasser direkt an die Entnahmestelle. Wenn diese wieder geschlossen wird, läuft die Pumpe noch kurze Zeit nach, um den Druckspeicher mit Wasser zu füllen. Ein Abschalten erfolgt erst, wenn ein bestimmter Maximaldruck erreicht wird. Der Druck, bei dem der Druckschalter die An- und Abschaltautomatik aktiviert, ist frei wählbar und sollte den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Meistens sollte aber der gewöhnlich vorherrschende Leitungsdruck als Anhaltspunkt eingestellt werden.